Alter, Gebrechlichkeit und Sterben sind Teil unseres Lebens. Die AWO hält es für außerordentlich wichtig, in der täglichen Arbeit vor Ort mit den Menschen eine Grundhaltung zu vermitteln, die zeigt, dass der einzelne die Unterstützung erfährt, die er in seiner individuellen Lebenssituation benötigt (aus: Die "AWO Grundposition für eine Sterbe- und Abschiedskultur in der Altenpflege")

Die AWO Württemberg hat eine neue Broschüre "Abschied" herausgegeben. Sie ist ein Meilenstein bei der Entwicklung einer Abschiedskultur in den eigenen Pflege- und Betreuungseinrichtungen. "Im Zusammenhang mit Tod und Trauer ist vor allem eines wichtig - Zeit für Gespräche, in denen man auf die Sorgen und Fragen unserer Pflegegäste und deren Familien eingeht" das ist das Fazit aller in der Plfege der AWO Württemberg Tätigen.

In allen Kulturen haben sich Menschen Gedanken über das Sterben gemacht. Die Zusammenstellung der Gedichte und Verse in der Broschüre "Abschied" spiegelt dies wider:

Tröstliche Poesie zu Tod und Trauer

Ein Spruch Hugo von Hoffmannsthals besagt: "Es gibt viel Trauriges auf der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann; dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele".

Genau das ist die Intension der Broschüre "Abschied": das Schöne und Aufbauende stärken. Hier ist die dazu passende Beispielseite aus der Broschüre:

Schoenes

Interessierte erhalten ein Exemplar von "Abschied" kostenfrei unter:  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder natürlich über oder in jedem der Seniorenzentren der AWO Württemberg.

 

 

 

 

 

 

 

 


Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation

AWO Stellenangebote
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen